###MOBILE_SEARCH###

Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster GmbH
Friesenstraße 11
24534 Neumünster

Tel.: 04321 405-0
Fax: 04321 405-1609

Behandlungsablauf

Ganz gleich, ob schwere Unfallverletzungen, ein Darmverschluss, ein Schlaganfall, plötzliche Brustschmerzen, die gerissene Bauchschlagader oder der Lungenkollaps: Alle Notfälle werden in der Zentralen Notaufnahme auf Facharztniveau versorgt.  Mit unserem erfahrenen Team aus Ärzten und Pflegekräften sorgen wir dafür, dass die umfassenden Herausforderungen der Notfallmedizin bewältigt werden.

Die Zentrale Notaufnahme arbeitet nach einem international anerkannten Verfahren zur Ersteinschätzung von Patienten (Manchester-Triage-System), das auch bei hohem Patientenaufkommen eine zügige Behandlung des kritisch Kranken gewährleistet.

So können Sie uns unterstützen

Wenn die Umstände es erlauben, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Gesundheitskarte (Krankenversicherungskarte)
  • Medikamentenliste und Impfbuch
  • Allergiepass
  • Einweisung vom Hausarzt

Wartezeiten

Täglich kommen deutlich über 100 Patienten in die Zentrale Notaufnahme, viele von ihnen mit akuten Beschwerden – ohne einen Termin. Wir behandeln die Patienten nach Dringlichkeit. Das bedingt, dass Patienten, die keine lebensbedrohlichen Symptome haben, gelegentlich leider etwas länger warten müssen. Dennoch sind wir bestrebt, die Wartezeit so kurz wie möglich zu halten.

Uns ist es wichtig, die Intimsphäre eines jeden Patienten zu schützen. Die räumliche Kapazität bedingt, dass Angehörigen während der Erstbetreuung kein Zugang zum Flur der Notaufnahme gewährt werden kann. Zur Wahrung der Diskretion ist ein Zugang zu diesem Bereich leider erst möglich, wenn ein Behandlungsraum frei ist.

Bitte sehen Sie von Nachfragen zur Wartezeit ab; Sie werden schnellstmöglich über den Fortgang der Behandlung informiert.