Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster GmbH
Friesenstraße 11
24534 Neumünster

Tel.: 04321 405-0
Fax: 04321 405-1609

Apparative Ausstattung

Unsere Klinik verfügt über eine moderne apparative Ausstattung.

Im neuen Zentral-OP sowie an den dezentralen Anästhesiearbeitsplätzen stehen uns Narkosegeräte der Firma Dräger (Perseus und Primus) und ein umfassendes Monitoring der Firma Phillips inkl. erweitertem hämodynamischen Monitoring und Narkosetiefemessung zur Verfügung.

Für die Durchführung von zentralen Gefäßpunktionen und peripheren Regionalanästhesien werden Ultraschallgeräte der Fa. Sonosite verwendet.

Für die Beatmungstherapie und Entwöhnung auf der operativen Intensivstation werden Geräte der Firma Dräger (Evita XL und V500) sowie nasale Highflow-CPAP-Systeme (Airwo® 2) in Kombination mit einem Monitoring der Firma Phillips eingesetzt.

Für das erweiterte hämodynamische Monitoring stehen uns neben der Echokardiografie verschiedene Systeme (Vigileo/ Flowtrac® und PICCO®) zur Verfügung. Im Rahmen der Nierenersatztherapie wird das Prismaflex®-System verwendet. Zur inhalativen Sedierung wird das AnaConDa®-System eingesetzt.

Für den gesamten Bereich Anästhesie/OP (inkl. Prämedikation und postoperativer Schmerztherapie) und die Intensivmedizin steht ein Patienten-Daten-Management-System (Integrated Care Manager; ICM) der Firma Dräger zu Verfügung.