Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster GmbH
Friesenstraße 11
24534 Neumünster

Tel.: 04321 405-0
Fax: 04321 405-1609

Unser Leistungsspektrum

Bild: Abteilung für Thoraxchirurgie

Wir bieten unseren Patienten ein breites Leistungsspektrum an. Unsere Schwerpunkte sind:

Operative Verfahren
Minimal-invasive Operationsverfahren
Diagnostik
Therapie

Operative Verfahren

Das Spektrum der operativen Eingriffe in unserer Thoraxchirurgie reicht von kleinen endoskopischen Maßnahmen aus diagnostischen Gründen bis hin zu großen Operationen am Brustkorb.

Einen wesentlichen Anteil an den Operationen machen die sogenannten minimal-invasiven Eingriffe aus, die sogenannte Schlüssellochchirurgie.

Darüber hinaus werden auch interventionelle endoskopische (bronchoskopische) Lasertherapien sowie die Einlagen von Stents (röhrenförmige Stützen) in die Luftröhre und Bronchien überwiegend bei bösartigen Erkrankungen durchgeführt.

Darüber hinaus macht die operative Behandlung entzündlicher Erkrankungen des Brustkorbs einen wesentlichen Anteil aus, wie beispielsweise Pleuraempyeme (Eiteransammlungen im Brustkorb) sowie Lungenabszesse.

zurück nach oben

Minimal-invasive Operationsverfahren

Wo immer möglich, setzen wir minimal-invasive Operationsverfahren ein. Sowohl bei gutartigen Erkrankungen wie beispielsweise bei einem Spontanpneumothorax (Luft im Brustraum, kommt häufig nach Platzen von Lungenemphysemen vor und führt zu einem vollständigen oder unvollständigen Kollaps des betroffenen Lungenflügels), aber auch bei bösartigen Erkrankungen, wenn die Patienten einen größeren thoraxchirurgischen Eingriff nicht vertragen.

zurück nach oben

Diagnostik

Bild: Abteilung für Thoraxchirurgie

Wir bieten unseren Patienten umfangreiche diagnostische Verfahren an, die wir teilweise in Zusammenarbeit mit den Pneumologen bzw. Radiologen unseres Hauses durchführen:

  • Lungenspiegelungen (Bronchoskopien)
  • Endobronchialer Ultraschall (EBUS)
  • Lungenfunktionsuntersuchungen
  • Blutgasanlaysen
  • Herz-/Echokardiografie
  • Sonografie
  • EKG
  • Belastungs-EKG
  • Thorax-CT und MRT
  • Nuklearmedizinische Untersuchungen (Knochenszintigramm, Lungenperfusionsszintigramm)
  • Punktionszytologien

zurück nach oben

Therapie

Zu unseren wesentlichen therapeutischen Maßnahmen gehören:

  • Brustkorberöffnungen mit Entfernung von Lungengewebe (Keilresektionen, Lappenentfernungen) bis hin zur Entfernung des gesamten Lungenflügels mit den dazugehörigen Lymphknotenstationen (vorwiegend beim Lungenkrebs)
  • Videoassistierte thoraxchirurgische Verfahren (MIC: minimal-invasive Chirurgie, operative Videothorakoskopie, videoassistierte Thorakotomie), mit Zystenentfernungen, z. B. bei einem Spontanpneumothorax, Entfernung von Rundherden (z. B. Lungenmetastasen), Pleurektomien und Pleurodesen bei immer wiederkehrenden Wasseransammlungen im Brustkorb (z. B. beim Pleuramesotheliom, Pleuracarcinose)
  • Endoskopische Lasertherapie bei nicht mehr operativ entfernbaren Lungentumoren, ggf. mit Stenteinlagen in die Luftröhre oder den Bronchialbaum
  • Septische Thoraxchirurgie, d. h. Behandlung sämtlicher akut oder chronisch entzündlicher Erkrankungen des Brustkorbs (Dekortikationen)
  • Brustwandresektionen, Rippenresektionen
  • Eröffnungen des Brustbeins (Sternotomie) mit Entfernung von Tumoren im Mediastinum (z. B. Thymuskarzinom) oder bei gleichzeitiger Entfernung von Lungenmetastasen aus beiden Lungen
  • Mediastinoskopien, d. h. Spiegelungen des Mittelfellraumes bei Tumoren in diesem Bereich